Contact
schliessen

Filtern

 

Bibliotheken

Logo der Bibliothek

Siegel TU Braunschweig Universitätsbibliothek Braunschweig
You do not seem to be within the network of Braunschweig University.
As student, researcher or staff member of Braunschweig University you can use the VPN service to gain access to electronic publications.
Alternatively, you can use your university username and password via Shibboleth to gain access to electronic publications with certain publishers. You can find more details in our Blog (in German).

Geschlechterunterschiede in den Arbeitswerten: eine Analyse für die alten Bundesländer 1980–2000 | Gender differences in job values: an analysis for western Germany 1980–2000

In dem Beitrag wird die Entwicklung der Arbeitswerte von Frauen und Männern zwischen 1980 und 2000 anhand der Daten des ALLBUS untersucht. Es wird damit der Frage nachgegangen, inwiefern geschlechtsspezifischen Arbeitswerten eine eigenständige Bedeutung für die Genese von beruflicher Segregation zuk... Full description

Main Author: Pollmann-Schult, Matthias
Contained in: Journal for Labour Market Research : Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung Berlin : Springer Vol. 42, No. 2 (2009), p. 140-154
Fulltext access: Fulltext access (direct link - free access) 10.1007/s12651-009-0009-7
Interlibrary loan: Check possibility for interlibrary loan
Links: Volltext (dx.doi.org)
ISSN: 1867-8343
Additional Keywords: OriginalPaper
DOI: 10.1007/s12651-009-0009-7
Language: German
Notes: Open Access
Physical Description: Online-Ressource
ID (e.g. DOI, URN): 10.1007/s12651-009-0009-7
s12651-009-0009-7
PPN (Catalogue-ID): SPR045815577
more publication details ...

Associated Publications/Volumes

  • Associated records are being queried...
more (+)
Internes Format
LEADER 03393nma a2200301 c 4500
001 SPR045815577
003 DE-601
005 20171110204631.0
007 cr uuu---uuuuu
008 150314s2009 000 0 ger d
024 7 |a 10.1007/s12651-009-0009-7  |2 doi 
024 8 |a s12651-009-0009-7 
035 |a s12651-009-0009-7 
040 |b ger  |c GBVCP 
041 0 |a ger 
100 1 |a Pollmann-Schult, Matthias 
245 1 0 |a Geschlechterunterschiede in den Arbeitswerten: eine Analyse für die alten Bundesländer 1980–2000 | Gender differences in job values: an analysis for western Germany 1980–2000  |h Elektronische Ressource 
300 |a Online-Ressource 
500 |a Open Access 
520 |a In dem Beitrag wird die Entwicklung der Arbeitswerte von Frauen und Männern zwischen 1980 und 2000 anhand der Daten des ALLBUS untersucht. Es wird damit der Frage nachgegangen, inwiefern geschlechtsspezifischen Arbeitswerten eine eigenständige Bedeutung für die Genese von beruflicher Segregation zukommt. Die empirischen Analysen zeigen, dass Männer mehr Wert auf extrinsische Arbeitsaspekte legen, während Frauen altruistische Aspekte höher schätzen. Allerdings sind diese Unterschiede in den Arbeitswerten eher schwach ausgeprägt und haben sich über die Zeit hinweg stark verringert. Während zu Beginn der 1980er-Jahre noch signifikante Unterschiede bestehen, indem Männer mehr Wert auf gute Verdienstmöglichkeiten sowie hohe Aufstiegschancen legen und Frauen die Ausübung einer Tätigkeit mit helfendem Charakter höher schätzen, sind markante Geschlechterunterschiede im Jahr 2000 nur hinsichtlich der altruistischen Arbeitswerte zu beobachten. Die insgesamt eher geringen Geschlechterunterschiede deuten darauf hin, dass angebotsseitige Erklärungsansätze von beruflicher Segregation – dazu gehören neoklassische Ansätze und Sozialisationstheorien – keinen gewichtigen Beitrag zur Erklärung der Arbeitsmarktsegregation leisten können. 
520 |a This research examines changes in job values of women and men from 1980 to 2000 using data from the ALLBUS. Here we address the question of whether gender differences in job values are of particular importance to explain sex segregation in the labour market. Our results suggest that men tend to place a higher value on extrinsic rewards and women attach greater importance to altruistic rewards than men do. However, these gender differences are limited and have narrowed in recent years. In the early 1980s men attached more importance to income and chances of promotion than women did and women indicated a stronger preference to having opportunities to help others, whereas in 2000, we observe gender differences only with regard to altruistic job values. The relatively small gender differences in job values suggest that supply-side explanations for sex segregation – derived from neoclassical and socialisation theory – do not significantly contribute to explain sex segregation in the labour market. 
653 |a OriginalPaper 
773 0 8 |i in  |t Journal for Labour Market Research : Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung  |d Berlin : Springer  |g Vol. 42, No. 2 (2009), p. 140-154  |q 42:2<140-154  |w (DE-601)SPR045815429  |x 1867-8343 
856 4 1 |u http://dx.doi.org/10.1007/s12651-009-0009-7  |z OA  |3 Volltext 
912 |a GBV_SPRINGER 
912 |a OPENACCESS 
951 |a AR 
952 |d 42  |j 2009  |e 2  |c 07  |h 140-154